Das leistungsstarke System zur Arbeitszeitaufzeichung unterstützt Unternehmen bei der Einhaltung aller
neuen Regelungen und Pflichten

Mindestlohngesetz

Die mangelnde oder sogar fehlende Aufzeichnung der Arbeitszeiten von Angestellten stellt nun viele Unternehmen vor ein großes Problem. Denn das Mindestlohngesetz, das seit 01. Jänner 2015, in Deutschland in Kraft getreten ist, verpflichtet Arbeitgeber zur Erfassung der Arbeitszeiten von fest angestellten Arbeitnehmern.

Für Unternehmen aus Wirtschaftsbereichen bei denen erweiterte Bestimmungen vorliegen, reicht die Dokumentation von Beginn, Ende und Dauer der Arbeitszeit nicht aus. Diese müssen darüber hinaus

  • die monatlich erlaubten Maximalüberstunden überwachen
  • die Mehrarbeitszeit in einem Zeitraum von zwölf Monaten lückenlos auswerten und
  • automatisch auszahlen können
  • sowie die mitarbeiterspezifischen erlaubten Stunden pro Monat hinterlegen

Der HR-Corner von jimssquare bringt diese Voraussetzungen mit. Mit der Software zur Zeiterfassung können Zeiteinträge jederzeit und überall getätigt werden. Bei massiven Überschreitung der täglichen Arbeitszeit werden Warnmeldungen angezeigt. Alle Einträge werden in Echtzeit verarbeitet und die Überprüfung eines beliebigen Zeitraums ist jederzeit mit wenigen Klicks möglich.

Online Controlling bietet der Cost-Corner. Zeit und Kosten werden intelligent miteinander verknüpft, in dem Stundensätze und Budgets bis hin zu Teilaufgaben aufgeschlüsselt werden können. Ein Dashboard, Soll/Ist Vergleiche, Zeitverläufe und Hochrechnungen optimieren Projektmanagement und Aufwände im Unternehmen.

Im Time-Corner, der kostenlosen Basisversion, können EPU’s, ICH-AGs und Selbstständige, Arbeitszeiten erfassen (auch via Smartphone!), persönliche Reports erstellen und Zeiten im- bzw. exportieren.

Unter jimssquare.com können sich Interessierte gratis registrieren, alle Features in der Demo Version oder in zahlreichen Videos betrachten.

 

Wien, 19.03.2015